Orte & Symbole


Die Stadt

Die Geschichte rund um Wake spielt sich fast ausschließlich in Ainas Heimatstadt ab. Es handelt sich um eine idyllische Kleinstadt, die von tiefen, dunklen Wäldern und Hügeln umgeben ist. Diese kleine Stadt zieht durch ihre Geschichte und durch Mias Anwesenheit nicht nur die Aufmerksamkeit des Teufels auf sich, sondern auch das Interesse der Öffentlichkeit. Denn hier spielen sich große Ereignisse und heftige Wetterphänomene ab. Es ist die Stadt mit dem größten Unwetteraufkommen, weshalb hier seit einigen Jahren am 25. Mai das Lichterfest gefeiert wird - um die Dunkelheit zu vertreiben. Es ist die Stadt in der "X" gegründet wurde und in der - natürlich - der Gründer von "X" lebt. In dieser Stadt kam - was die Öffentlichkeit natürlich nicht weiß - auch das Kind des Teufels zur Welt. Und hier fiel der Teufel selbst. Es ist der Heimat- und Entstehungsort von Ramon und der Ort der ersten (heimlichen) Schule für Übersinnliche. Hier findet auch die große Apokalypse statt, die die Welt - wie wir sie kennen - aus den Angeln heben wird. Es ist also eine bedeutungsvolle und geschichtsträchtige, kleine Stadt, deren Name jedoch nie erwähnt wird.


Der Glüher

Der Glüher ist ein sehr dunkler Wald, der die Stadt - in der sich die Geschichte abspielt - großflächig umgibt. "Glüher" ist ein Kosewort für Glieherforst, wie der Wald ursprünglich hieß. Dieses Kosewort dient dazu, den Menschen die Angst vor diesem Wald zu nehmen. So wie die Menschen das Lichterfest erschaffen haben, haben sie auch das Wort "Glüher" erfunden, um der Dunkelheit entgegen zu wirken und ihr den Schrecken zu nehmen. Im Glüher sind schon zahlreich Menschen verschwunden, die sich in der Dunkelheit verirrt haben. Und eine Legende spricht von dunklen Wesen, die hier ihr Unwesen treiben. Kindern ist es meist nicht erlaubt, den Glüher allein zu betreten und auch Erwachsene gehen ungern allein im Wald spazieren. Eine große Ausnahme ist hier Alva, die im Wald ihr Haus hat und natürlich der Förster. Aber auch die Übersinnlichen haben keine große Scheu den Wald zu betreten.


Das Schloss

Das Schloss im Glüher wurde schon mehrfach vom Teufel bewohnt. Zuerst von Angor und schließlich auch von Rece. Hier finden wichtige Ereignisse statt, wie zum Beispiel die Zusammenkunft von Aina und Rece. Mia findet hier einen ersten, greifbaren Hinweis auf ihre Großmutter. Und Angor lädt die ganze Stadt hierhin ein, um seinen Plan umzusetzen. Im Kellergewölbe des Schlosses befinden sich die geheimen Räume des Teufels, die ebenfalls eine große Bedeutung haben. Und natürlich wurde hier das Kind gezeugt, das die Apokalypse der Welt auslöst.

Das Schloss liegt versteckt mittem im Glüher. Von der Stadt aus kann man nur die Türme sehen, die über die Bäume hinaus ragen.


X - Lichtkrieger

Die Gruppierung von (übersinnlichen) Teenagern, die auf der ganzen Welt für Aufsehen sorgt, nennt sich "X". Das "X" steht für Liebe und durch die sich kreuzenden Linien für Einheit und Frieden - aber auch für das Unbekannte/Verborgene. Von den Medien als Kriminelle bezeichnet, sind sie jedoch stets darauf aus, die Welt zum Besseren zu wandeln. Und so stehlen sie Lebensmittel und verschenken sie an Suppenküchen, klauen Geld, um es Armen zu schenken, befreien Tiere aus Versuchslaboratorien und tun alles, um das Leid der Welt zu lindern. Und deshalb sind sie dem Teufel ein Dorn im Auge, denn ihre Mitglieder werden immer zahlreicher und ihre Fähigkeiten stärker. Gegründet wurde "X" von Jona, doch durch eine PR-Aktion werden sie später "Lichtkrieger" genannt. Um bei ihren Aktionen bei Nacht untereinander ihre Fähigkeiten zu erkennen, sind die stärksten von ihnen stets vollständig in Weiß gekleidet. Sobald sie eine Mission erfüllt haben, hinterlassen sie ihr Symbol (das "X") am Tatort.


Das offene Herz

DAS symbol der Geschichte! Dieses Herz ist auf Mias Tagebuch aufgedruckt, das Buch, um das sich die ganze Geschichte dreht. Es übt von Anfang an eine starke Anziehungskraft auf Mia aus und wird später zu ihrem persönlichen Symbol des Friedens, der Liebe und der Einheit. Nicht zuletzt deswegen, weil sie das offene Herz mit der Liebe zu ihrem Vater verbindet und es schließlich als Schutz-Amulett für sie angefertigt wird.

Durch Mias Rolle - als Kind von Licht und Schatten - wird das Herz bald zum Symbol der Liebe und Vereinigung der Gegensätze. Es taucht immer öfter als Amulett auf.

Am Ende tragen es alle Lichtkrieger als Zeichen und Symbol der Liebe.


NOX

In "Wake" trägt das Böse den Namen und Oberbegriff "NOX". Als NOX werden alle dunklen Wesen bezeichnet, jedoch sind sie in verschiedene Ränge unterteilt. Die niedersten Kreaturen des Teufels sind die einfachen (und blutrünstigen) Vampire und die höchsten Wesen (nach dem Teufel selbst) sind die persönlichen Schöpfungen des Leibhaftigen. Die höheren Kreaturen tragen den Siegelring mit der Prägung "NOX". Sieht man das "X" als Zeichen von Liebe und Vereinigung und nimmt man das NOX einmal auseinander, erhält man den Begriff "No-X", was soviel bedeutet, wie "keine Liebe". Dieses Symbol ist auch auf Alvas geheimem Buch aufgeprägt.

Dreht man das Siegel der NOX jedoch einmal auf den Kopf, erhält man ein ganz anderes Wort, das eine tiefe Bedeutung hat und das nicht einmal der Teufel kennt.

Erkennst du das Wort?

Im Laufe der Geschichte wirst du erfahren, welches Wesen hinter diesem Namen steht.