Orte & Symbole


Das Land Lumenia

Das Land der Götter - Lumenia - auch Land des Lichts genannt, ist eine Insel, die vor dem Rest der Welt verborgen im Ozean liegt, geschützt von einem energetischen Schutzwall, der sie unsichtbar, unauffindbar und unerreichbar für "normale" Menschen macht. Nur mit Hilfe eines Portalschlüssels kann dieses Land, das in einer höheren Bewusstseinsebene und Schwingung existiert, erreicht werden. Die Hauptstadt des Landes mit seinen 7 großen Städten ist der Stadtstaat "Lumenia". Die direkte Nachbarstadt Lumenias ist "Lihn". Die bergige Landschaft beherbergt viele seltene Tierarten, wie den Lumenischen Berghund, den man nur selten zu Gesicht bekommt und den man im Spin-Off "M.J." kennenlernt.

Auf dieser Karte siehst du die wichtigsten Städte an der Küste der halbmondförmigen Insel mit der Hauptstadt "Lumenia", der Nachbarstadt "Lihn" und den beiden großen Städten "Aktara" und "Panterus".

Die Inselkette "Sefarus" wird  von den Lumeniern oft einfach nur "Die 7" genannt - ein Begriff, der dir in "Wake" erneut begegnen wird. Und dann gibt es noch die große Insel "Kaari".

Auf der Karte siehst du auch den magischen See "Lux", der ebenfalls eine Rolle in der Geschichte spielt. Die Karte ist im ersten Band von "Soar" abgedruckt, so dass man sich ein besseres Bild von Lumenia machen kann.

Mit einem "Klick" kannst du das Bild rechts vergrößern und dir die Karte genauer ansehen.


Die königliche Familie

Die königliche Familie "Key" repräsentiert das Land, seine Sitten, Gebräuche und Werte. König Quidea und Königin Marin haben zwei Kinder: Taro Larunius und Nikolas Augustin Berger, der nach seiner Ankunft in Lumenia und der Adoption der königlichen Familie nur noch Nikolas Key genannt wurde. Die königliche Familie bildet  - neben der gesellschaftlichen Repräsentation - auch die politische Spitze Lumenias und regiert das Land. Diese politische und gesellschaftliche Spitze ist jedoch nicht gesondert und abgespalten von den Bürgern des Landes zu betrachten. Im Gegenteil. Sie stehen nicht über den Menschen sondern in deren Mittelpunkt, in dem das Wohlergehen und die Interessen der Bevölkerung 1. Priorität haben. Sie vertreten die Bedürfnisse eines ganzen Landes und daher stehen die Interessen der Bürger immer im Vordergrund. Symbolisch steht die königliche Familie auch für den Reichtum, die Fülle und den Glanz des Landes Lumenia, der sich nicht nur auf das Königshaus beschränkt, sondern alle Menschen mit einschließt. Den Überfluss des Palastes findet man im ganzen Land. Er ist das Zentrum der Geschichte und der Gesellschaft Lumenias und fungiert als dessen Symbol und Speicherort bzw. Bibliothek. Man kann im Königshaus die Geschichte des ganzen Landes nachlesen und alles Wissenswerte darüber erfahren. Die königliche Familie ist sowohl Hüter als auch Symbolträger und Archivierer dieser geschichtlichen und gesellschaftlichen Schätze.


Die Garde

Die Lumenische Garde ist ein angesehener Berufszweig. Es gibt mindestens drei wichtige Gardestufen und verschiedene Untergruppen. Die grüne Garde (zu der auch Nikolas, Hilar und Paco gehören) kümmert sich um die Schwingungen des Landes. Ihre Aufgabe ist es, Disharmonien sofort aufzuspüren und zu lösen. Die blaue Garde ist für die Sicherheit des Landes verantwortlich. Sie kümmern sich unter Anderem um die Portale und den Schutzwall. Sicherheitsfragen und politische Entscheidungen werden immer zusammen mit der blauen Garde geklärt. Sie sind es auch, die für eventuelle Außeneinsätze trainiert werden - also für Einsätze in der anderen Welt. Diejenigen, die in diese Welt geschickt wurden, um die Königin von Lumenia zu suchen, gehörten fast ausschließlich zur blauen Garde.

Die weiße Garde hingegen übernimmt hauptsächlich wichtige Aufgaben im Inneren des Landes. Sie unterrichten in Schulen, bilden aus und arbeiten eng mit der königlichen Familie zusammen. Mitglieder der weißen Garde zählen zu den mächtigsten Lumeniern. Sie sind diejenigen, die ihre Fähigkeiten und Kräfte bis auf ein Höchstmaß ausgebildet und perfektioniert haben. Zur weißen Garde gehört zum Beispiel Alea.Aber auch Taro.


Feste und Kultur

Das wohl wichtigste und größte Fest Lumenias ist der Tanz der Götter. Am 25. Mai steigern alle Menschen in Lumenia ihre Schwingungen bis auf ein Höchstmaß, was kollektiv die Energie des ganzen Landes anhebt. Der 25. Mai ist ein großes Ereignis. Das Königshaus lädt an diesem Tag zum Tanz der Götter ins Ballhaus ein, wo feierlich ein Ereignis zelebriert wird, das schon Jahrtausende zurück liegt. Gegründet wurde das Fest, als der Lumenische Kristall erschaffen wurde. Er wurde damals mit der positiven Energie der Götter gespeist und eingesetzt, um das Land zu schützen und die Schwingung permanent hoch zu halten. Seitdem ist der Tanz der Götter ein fester Bestandteil der Lumenischen Kultur.

Interessanterweise ist der 25. Mai auch Mias Geburtstag ("Wake") und der Tag an dem das Lichterfest in Mias Heimatstadt gefeiert wird.


Der Lumenische Kristall

Nur ein Splitter davon hat Lucys Leben für immer verändert. Der Lumenische Kristall ist gespeist von der Energie unzähliger, sehr mächtiger Götter. Seine hohe Schwingung und enorme Menge an Energie schützt nicht nur ein ganzes Land, sondern hält auch die Schwingung und Dimension des Landes aufrecht. Darüber hinaus hebt er jedes Lebewesen, das sich ihm nähert, in eine höhere Schwingungs- und Bewusstseinsebene.