· 

Das Wake-Finale - Offene Fragen

Das Wake-Finale (Band 6) ist veröffentlicht und die Geschichte geht damit (erst mal) zu Ende. Aber wer das Buch bereits gelesen hat, dem ist aufgefallen, dass das Finale weitere Rätsel aufgibt. Es sind also noch Fragen offen. Was das für Fragen sind und wo und wann sie geklärt werden, erzähle ich in diesem Blog-Artikel. Aber Vorsicht: In diesem Artikel gibt es Spoler. Wenn du Wake noch nicht zu Ende gelesen hast, dann sei bitte vorgewarnt. Wenn es dir nichts ausmacht, ein paar Details zu erfahren, dann lies ruhig weiter. Ich bemühe mich, nicht zuviel zu verraten.

Der Teufel: Wie du gesehen hast, gibt es in Wake 6 einige interessante Veränderungen, was den Teufel angeht. Frage: Wie sind diese möglich, wenn er doch aus Dunkelheit besteht?

 

Die Erwachten: Mias Freunde erwachen im Laufe der Geschichte und treten in einen seltsamen Erleuchtungszustand ein, den bisher noch niemand begreift. Die Frage bleibt offen: Warum können manche in diesem Zustand nicht mehr schlafen, andere aber schon? 

 

Engel: Die XAINA tauchen immer wieder auf. Meist, wenn jemand tot oder ohnmächtig ist, wie Ramon so schön anmerkt. Aber die Fragen bleiben offen: Wer sind sie? Und woher kommen sie? Einen Hinweis auf ihren Ursprung findest du in der Buchreihe "Soar". 

 

Schatten/Naturkatastrophen/Wolken: In der gesamten Wake-Reihe wurden sie von der Dunkelheit ausgelöst bzw. von der inneren Dunkelheit der Menschen. So auch in Wake 6. Eine Katastrophe rollt auf Mias Heimatstadt zu - und das Ziel ist klar. Doch eine Frage bleibt offen: Wurde die Teufelswolke wirklich vom Rest der Dunkelheit erzeugt - also von den Menschen? Und wenn ja, wieso konnte sie dann von etwas ganz Nichtmenschlichen beeinflusst werden? Wurde dadurch die Wolke beeinflusst oder eher der emotionale Zustand der Menschen, der dann wiederum die Wolke beeinflusst hat? Waren alle Katastrophen nur ein Fake?

 

Vhan Develiér: Spätestens nach Wake 6 wird sich jeder fragen: Wer ist der Kerl? Und woher weiß er so viel? Klar, er kann in die Zukunft sehen. Aber warum wurde er nach dem Sprung nicht genauso zurückgeworfen wie alle anderen? Er ist nach wie vor der seltsame, wissende Vhan - Reces treuer Diener. Und er scheint nach wie vor genauso mächtig zu sein. Merk dir diesen Namen! Sein Geheimnis wird in "Thrive" gelüftet und in "Soar" schon mal vorbereitet. 

 

Die Blutlinie: In Wake 6 wird ein Stammbaum gefunden und Mias Freunde erkennen: Kell hatte recht mit seiner Vermutung, dass es eine Blutlinie gibt. Einige von X stammen also von dieser Blutlinie ab. Die Frage bleibt offen: Wie konnte das passieren, wenn der Ursprung der Blutlinie nie länger als ein paar Minuten in der Realität verweilen kann? Die Auflösung findet ihr in dem Spin-Off "Xaina - Chroniken eines Engels".

 

Habt ihr noch mehr offene Fragen entdeckt, die noch nicht abschließend geklärt sind? Schreibt sie in die Kommentare. Die Auflösung folgt in den nächsten Buchreihen.

 

Viel Spaß weiterhin beim Lesen, wünscht

 

Sasa Jay

Wake 6 auf Amazon
Wake 6 auf Amazon

Kommentar schreiben

Kommentare: 0